• Jay the Argonaut

Eiskogel - Blick ins Tennengebirge

Aktualisiert: 25. Nov 2018

Traumhafte, mittelschwere Tour mitten auf das Hochplateau im Tennengebirge. Über Wiesen und Felsen auf 2321m.




Blick am Eiskogel

Startpunkt/Parkplatz: Wengerau Parkplatz

GPS: 47.475475, 13.268898


Strecke: ca. 1350hm auf 5km (2,5h)


Schwierigkeit: in the middle


Das große Tennengebirge bietet viele, wunderschöne Möglichkeiten für Bergtouren. Eine davon ist der Eiskogel mit 2321m. Eine typische "All Terrain" Tour. Beginnt sie doch mit Alm- und Wiesenwegen und verändert sich im oberen Teil zu einem felsigen Steig. Alles mit dem Hund wunderbar begehbar. Wer eine längere Tour gehen möchte kann in diesem Gebiet fünf Gipfel nacheinander besteigen (Tauernkogel, Brietkogel, Schartwand, Eiskogel, Napf).



Tourenverlauf

Startpunkt ist der Almparkplatz in der Wengerau in der Nähe von Werfenweng. Vom Parkplatz aus in Richtung Wengaualmhütte und kurz davor rechts den Wanderweg entlang Richtung Dr. Heinrich Hackel-Hütte. Zuerst flacher, dann etwas steiler durch den Wald zur nächsten Almwiese. Dem Weg zur Dr. Heinrich Hackel-Hütte (1531) folgen. An der Hütte vorbei Richtung Tauernscharte.


Ideale Einkehr - Dr. Heinrich Hackel-Hütte


Der Weg wird steiniger und steiler. An der Tauernscharte ist eine kurze seilversicherte Stelle zu überwinden - ist aber mit Hund gut machbar und wirkt aufgrund der ausgesetzten Optik äußerst imposant. Weiter den Weg entlang und unterhalb des Tauernkogel vorbei und links Richtung Eiskogel. Die letzten Höhenmeter werden noch über eine steile Wiese überwunden. Oben angekommen winkt der Blick auf viele Gipfel des Tennengebirges sowie den verschiedenen Talorten im Tennengau. Der Weg zurück erfolgt am selben Weg. Eine Einkehr in der Hackel-Hütte ist sehr Empfehlenswert oder unten im Tal bietet sich auch noch die Wengaualm-Hütte für Speis und Trank an.




Die Tour ist ideal für Hund-Mensch-Teams die bereits herausfordernde Aufgabe suchen. Durch die 1350 Höhenmeter die überwunden werden müssen ist bereits etwas an Kondition erforderlich. Der Steig weiter oben ist schon recht ausgesetzt, sieht von der Weite gefährlicher aus als es wirklich ist. Je nach Jahreszeit kann es sein, dass im oberen Bereich Schneefelder gequert werden müssen. Im Sommer herrscht auch oben noch Almbetrieb. Es befinden sich daher oben verstreut einige Schafherden. Der Hund muss also gut unter Kontrolle gehalten werden. Der Eiskogel ist ein relativ selten begangener Gipfel in den Sommermonaten. Das bedeutet man ist oft alleine unterwegs. Für sehr ambitionierte Bergfexen kann die Tour mit Tauernkogel, Brietkogel, Schartwand und Napf verlängert werden bevor man wieder zur Hackel-Hütte absteigt. Die Schartwand bietet als besondere Attraktion ein Gipfelkreuz aus Glas. Für die Tour unbedingt genügend Wasser für Hund und Mensch mitnehmen. Auf der Bergtour gibt es, abgesehen von der Hütte, keine weitere Möglichkeit.


#Tennengebirge #Eiskogel #Wengerau #Werfenweng #Alm #dogtrekking #hiking #Berge #Bergtour #Salzburg #Hund #WandernmitHund #Hacklhütte

119 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen